Schädlingbekämpfung

Schädlingbekämpfung

Ungeziefer im Bett

Wir verbringen viel Zeit auf einer Matratze dennoch wird das reinigen unserer Schlafunterlage stark vernachlässigt. Zeitweise sammeln sich immer mehr Ungeziefer an. Die Schädlinge auf der Matratze sind gefährlich und lästig. Für jeden Betroffenen sind die Bisse und Stiche eine Qual.

Leicht zu erkennen sind Bettwanzen. Sie verraten sich durch kleine Kot Tröpfchen auf der Bettwäsche und sondern einen typischen süßlichen Geruch aus ihren Stinkdrüsen ab. Diese Schädlinge hinterlassen meist in einer Reihe angeordnete Stiche. Tagsüber versteckt sich die Bettwanze in kleinen Ritzen während sie Nachts in ihrem feuchten, warmen Bett vorzufinden ist. Ist ihr Bett von Bettwanzen befallen sollten sie möglichst schnell einen Fachmann zu rate ziehen da das Risiko eine Stelle zu übersehen viel zu hoch ist.

Wenn sie Flöhe im Bett haben heißt das nicht das es an mangelnder Hygiene liegen muss. Vor allem werden Menschen von Flöhen befallen die ihre Haustiere mit sich herum tragen. Die typische Anreihung von Flohbissen sind meist nah aneinanderlegende Punkte in Dreiecks Form oder in einer geraden Reihe. Die Punkte sind meist blutig und jucken. Anderes als wie bei der Mücke sind sie nicht angeschwollen. Das beste Hilfsmittel das Ungeziefer zu entfernen ist den Dampfreiniger in die Hand zu nehmen zu saugen und zu putzen. Dabei sollten sie darauf achten den Kot der Flöhe wegzusaugen weil das die Nahrungsquelle von neugeborenen Flöhen ist. Bringt das ganze nichts können sie aus der Apotheke sich ein Flohspray kaufen.

Milben finden sie in jedem Bett vor ohne Ausnahme. Sie sind nur für Allergiker gefährlich, da ihr Kot Allergene Stoffe enthält welche dem Betroffenen das Atmen erschwert. Milben halten sich gerne in waren Matratzen auf und sind nicht für das bloße Auge sichtbar. Da auf Matratzen Hautschuppen oder Schimmelsporen vorhanden sind haben sie ihre Nahrungsquelle gleich mit in ihrem Nistplatz. Komplett Milbenfrei werden sie ihr Bett niemals bekommen. Was sie tun können ist die Anzahl der Schädlinge zu reduzieren. Dampfen sie ihr Bett regelmäßig mit einem Dampfreiniger ab und Waschen sie ihre Bettwäsche bei mindestens 60 °C. Auch viele Kissen und Kuscheltiere bieten eine beliebten Aufenthaltsplatz für Milben.

Vorbeugung

Um ihr Bett vor Ungeziefer zu schützen wählen sie Bettwäsche und Bettlaken die bei mindestens 60°C gewaschen werden können. Die engmaschigen Textilien und hohe Waschtemperatur machen das Bett für die Schädlinge weniger beliebt. Auch sollten sie Ihre Bettwäsche, Kissen und Decken regelmäßig mit Hygienespüler waschen. Dann riecht die diese nicht nur angenehm sondern wirkt desinfizierend gegen die Schädlinge und ihre Hinterlassenschaften. Ebenfalls sollten sie zum Schutz ihr Bett mit einem Dampfreiniger säubern.

Dabei werden nicht nur das Ungeziefer sondern auch Larven und ihre Nahrung entfernt. Ist ihre Bettwäsche feucht macht das für die Parasiten einen einladenden Eindruck deshalb sollten sie jeden Tag lacken und Decken trocknen und auslüften lassen. Zur Reduzierung der Hautschuppen und den Schädlingen so weniger Nahrung zu bieten sollten sie des Öfteren Staubsaugen vor allem in Bett nähe. Um vorzubeugen können sie sich auch spezielle Bettwäsche kaufen.

Posted in news.